Virtuelle Arbeitsplätze

Unter virtuellen Arbeitsplätzen verstehen wir individuell gestaltete Arbeitsplätze für beschäftigte Leistungsträger, die eine wichtige Funktion der Werkstatt darstellt. Zusätzliche Verantwortungsübergabe als Maßnahme zur Förderung der Beschäftigten steht dabei im Vordergrund. Als Nebeneffekt tragen die Leistungsträger damit zur Effizienz des Tagesgeschäfts und der Organisationsentwicklung des Unternehmens als Ganzes bei.

Beispiele für virtuelle Arbeitsplätze die in der Werkstatt integriert sind:

  • Lager- und Logistikhelfer (Gabelstaplerführerschein, Hubwagen etc. )
  • Maschinenführer (z.B. Schrumpftunnel)
  • Bürohelfer (angebunden an Administration/Verwaltung)
  • Helfer Fahrzeugpflege
  • Verkaufshelfer Bioladen und Märkten
  • Qualitätshelfer
  • Mitarbeiter in der Kantine und der Cafeteria