Silke Lüdecke

“Wilderers, weil wir so wild malen“

Diesen Slogan entwarf Silke Lüdecke 1993, als im Januar  die Künstlergruppe Wilderers ins Leben gerufen wurde. Sie war eines der Gründungsmitglieder und somit Namensgegeberin der Gruppe. Seit dem Jahre 2015 kämpfte sie dafür, dass im proTeam, ehemals den proWerkstätten, endlich Künstlerarbeitsplätze eingerichtet würden. Sie ist überglücklich, dass dies gelungen ist.

Silke Lüdecke arbeitet neben ihrem künstlerischen Schaffen auch als Öffentlichkeitsarbeiterin  und als Dozentin bei inklusiven Veranstaltungen oder Fachtagungen für das Atelier Wilderers.

Silke Lüdecke ist ein sehr spontaner Mensch. In ihrem künstlerischen Schaffen  verlässt sie sich vollkommen auf ihr Gefühl. Frau Lüdecke ist offen für das Erlernen neuer Techniken und integriert diese auf ihre ganz eigene Art in ihr Schaffen. Frau Lüdecke be- und verarbeitet alles was sie erlebt, was um sie herum passiert. Von persönlichen über gesellschaftsrelevanten Themen bis hin, und dies besonders gern, zu religiösen Themen.

Silke Lüdecke drückt sich durch Zeichnung, Malerei, das geschriebene Wort, was sie diktiert, oder auch gern in textiler Arbeit aus.
2006 tauschte Niedersachsens Ministerpräsident (und späterer Bundespräsident) Christian Wulff in seinem Büro einen echten Marc Chagall gegen  eines ihrer Bilder aus.

Sie häkelt und stickt. Im Anschluss näht sie aus den erarbeiteten Elementen Skulpturen oder auch Wandbehänge.
2014 gewann sie den „Unic Award“ in der Kategorie „Kinderspielzeug“ mit ihren Strick- und Häkelfiguren „Molly und Wanda“. Ein Jahr später gab sie unter gleichem Titel ein „Trostbuch“ heraus.

Silke Lüdecke: „Ich male gern. Ich finde es gut, weil man sich hier frei entfalten kann, weil es abwechslungsreich ist. Ich häkele gern meine Figuren und baue was daraus. Ich bin ein Gründungsmitglied der Wilderers. Ich habe dafür gekämpft, dass wir richtige Künstlerarbeitsplätze bekommen. Ich finde die Räume hier richtig schön. Ich mache auch gern Öffentlichkeitsarbeit und arbeite als Dozentin.“

  Ein Auszug ihrer Werke:

 

  Titel: Das türkische Cafe in Bremen
  Jahr: 2014
  Material: Acryl auf Malpappe
  Maße: 50 x70 cm
  Preis: 50,00 €

 

 

 

  Titel: Mein Israel
  Jahr: 2015
  Material: Acryl auf Leinwand
  Maße: 100 x 120 cm
  Preis: 250,00 €
 

 

  Titel: Die Michaeliskirche
  Jahr: 2019
  Material: Kreide auf Papier
  Preis: 90,00 €

 

 

 

 

 

 

 

 Titel: Hildesheimer Dom,
 Jahr:2018
 Material:Linol Druck 3
 Maße: 39x58
 Preis: 80,00€

 

 

 

  Titel:Hildesheimer Dom
  Jahr :2018
  Material: Linol Druck 4
  Maße:39x58
  Preis: 80€

 

 

   Titel:Silkes Taufe im Hohnsen,
   Jahr:2018,
   Material:Acryl auf Malpappe
   Maße: 50x70, 
   Preis:100€

 

 

  Titel:Hildesheimer Dom
  Jahr:2019 
  Material:Kreide auf Papier
  Preis:90,00€

 

 

  Titel: Feuerschlitten
  Jahr: 2018
  Material: Mischtechnik auf Papier
  Maße: 24x30
  Preis: 40,00€